Elfertreff - Das 911 & Porsche Forum

Elfertreff - Das 911 & Porsche Forum (http://78.47.139.25/index.php)
-   Porsche Tuning (http://78.47.139.25/forumdisplay.php?f=27)
-   -   911 SC 3,0 Tunen (http://78.47.139.25/showthread.php?t=25305)

Ralfg 20.12.2015 14:07

911 SC 3,0 Tunen
 
Hallo

Ich würde meinem 11er gerne etwas auf die Sprünge helfen.
Da eh eine Motorrevison ansteht.

Mein ziehe ist es 230PS bis 250PS.

Habe schon einiges gelesen was so machbar ist.
Ich dachte an eine Hubraumerweiterung auf 3,2 Köpfe etwas bearbeiten
Nockenwellen umschleifen alles feinwuchten und die Gewichte der Kolben und Pleuelstange auf ein gleiches Gewicht bringen .
Dazu noch die SSI Aufpufanlage.
Das Ganze sollte dann bei Victor Günther abgestimmt werden.

Was haltet ihr davon oder wer hat dies schon gemacht und was hat es an Leitung gebracht?

Ein paar Adressen wo ich die Teile herbekommen kann währe sehr nett.

Gruß aus Kölle
Ralf

AndrewCologne 29.12.2015 23:15

Zitat:

Zitat von Ralfg (Beitrag 200350)
Hallo

Ich würde meinem 11er gerne etwas auf die Sprünge helfen.
Da eh eine Motorrevison ansteht.

Mein ziehe ist es 230PS bis 250PS.

Habe schon einiges gelesen was so machbar ist.
Ich dachte an eine Hubraumerweiterung auf 3,2 Köpfe etwas bearbeiten
Nockenwellen umschleifen alles feinwuchten und die Gewichte der Kolben und Pleuelstange auf ein gleiches Gewicht bringen .
Dazu noch die SSI Aufpufanlage.
Das Ganze sollte dann bei Victor Günther abgestimmt werden.

Was haltet ihr davon oder wer hat dies schon gemacht und was hat es an Leitung gebracht?

Ein paar Adressen wo ich die Teile herbekommen kann währe sehr nett.

Gruß aus Kölle
Ralf

Was ist das für ein 3.0 Liter Motor?
RDW mit 180 oder 204 PS?
Oder ein US mit 180 PS ohne oder mit Lambdaregelung?


Meiner Meinung nach macht eine 3.0 zu 3.2 L Hubraumerhöhung kostentechnisch dann Sinn, falls Du bei der Revision die Kolben und Zylinder eh gegen neue tauschen musst.
Die Hubraumerweiterung geht meist mit einer Bearbeitung der Kanäle und einer Nockenwelle mit 964er o.ä. Profil einher. Dann kommt man auf ca. 215 PS -> siehe "Max Moritz"
http://www.911c1.de/ams/1979-10_911sc_maxmoritz.pdf.

Der ganze Spaß kostet dann aber neben den normalen Revisionskosten zusätzlich richtig Geld. Kolben & Zylinder alleine ca. 4.800€ zzgl. speziellen Nockenwellen, Bearbeitung der Kanäle usw. SSIs kosten zudem noch ca. 2.300€ mit entpr. Endschalldämpfer
Aber selbst Dann bist Du noch weit von den 250 PS bei einem 3.0 L Motor entfernt.

Daher solltest Du für Dich abwägen, wieviel Dir die Mehr-PS Wert sind.
Da Du den Wagen eh komplett neu aufbaust, würde ich dies lieber in den Aufbau stecken und dem Motor lediglich ein Paar SSIs schenken. Er wird Dir auch dann richtig Freude bereiten.
Alles was man mehr an PS will findet man sodann in dem Einbau eines 231 PS Motors oder ... in einem anderen, neueren 911er-Modell, wo sodann das Preis/Leistungsverhältnis, was dies angeht, ein wenig mehr stimmt.

VG aus der Nachbarschaft.

Ralfg 30.12.2015 00:19

Hallo
 
Danke für deine Antwort

Ich habe den 11er jetzt erstmal zerlegt.
Die SSI Auspuffanlage wird auf jedenfall eingebaut, weil die
Wärmetauscher nicht mehr so gut sind.

Die Hubraumerweiterung werde ich nur machen wenn ich neue
Zylinder brauche.
Nockenwellen werde bei Schrick neu geschliffen.
Das sollte ein paar PS bringen, wieviel ist nicht so wichtig.

Das scheint das sinnvollste zu sein, oder es wird sehr teuer und
es muß dann noch einiges mehr umgebaut werden.

Vergaser währen ein Traum von mir, aber das wird es auch bleiben.
Mir gefällt die Optik und der Sound ist sooooo geil.

Gruß Ralf

AndrewCologne 30.12.2015 10:29

Jetzt einfach eine neue, spezielle Schrick-Nockenwelle und "vielleicht" irgendwann Vergaser kann daneben gehen.

Setze Dich ein wenig tiefer mit dem Thema Motortuning auseinander (Pelicanparts-Forum) und betrachte die Komponenten niemals einzeln als Leistungsbringer. Denn wenn Du eine besonders individuellere Nockenwellencharakteristik als z.B. 964 verbaust, kannst Du in Kombination mit der K-Jettronic Probleme bekommen und teure Vergaser/Einzeldrossel werden unausweichlich.

Die Frage, die Du Dir stellen solltest, ist, wofür der Motor ausgelegt werden soll, sprich mehr Drehmoment im mittleren bis hohen Bereich, oder im hohen Bereich um die 5500-6500 rpm, also eher Track/Race-Car.

Eine spezielle, individuelle Nockenwelle oder auch zurückgenommene Steuerzeiten bringen zwar mehr PS, aber verlagern die Drehmomentkurve auch sodann weiter nach oben in Richtung des genannten, hohen Drehzalbereichs, und das geht sehr auf Kosten des Drehmomentes um die 3000-5000 Rpm.
Ausgleichen kann man dies durch die SSIs und eben durch die Hubraumerhöhung.

Wenn Du mal in Zukunft PMO-Vergaser kaufen möchtest, machen diese wirklich nur in Kombi mit o.g. Umbauten Sinn, da alleine steht die Leistungssteigerung von 10-15 PS in keinem Verhältnis zu den Kosten (ca. 5.600€!) und sie saufen Dir ein Loch in die Brieftasche. Zudem müsstest Du die Heizung rückrüsten, damit diese passen und auch den Verteiler beim Spezialisten auf rein mechanische Fliehkraft Verstellung ändern lassen, da kein Unterdruck mehr vom Ansaugkanal zur Verfügung steht. Gepaart wird dies mit einer optimalen Zündkurve die auf die zudem höhere Verdichtung des Motors und die Oktanzahl des Sprits angepasst wird, was auch unabhängig von Vergasern bei hochgezüchteten Motoren erfolgen sollte.

Solltest Du einen 930/16 Motor haben (US 1980-1983) hat dieser kleinere Einlasskanäle (34 vs 39) und man liest vielerorts dass die SSIs dann nicht den Effekt wie bei den anderen 3.0 L Motoren bringen. Dafür hat dieser serienmäßig dann etwas mehr Drehmoment im mittleren Bereich.
Auch stellen bei diesem Motor jene 34mm Einlassdurchmesser sodann in jenem oberen Lesitungs-Drehzahlbereich um die 6000-6500 rpm (wo Du den Motor dann ja in etwa hinzüchtest) sprichwörtlich den Flaschenhals dar.

Da Du Victor Günther erwähnt hast, spreche die dort bei VGS-Motorsport vorab mal darauf an, die können Dir Tips geben und Dir sagen, was etwas bringt.

Tom Sch 30.12.2015 14:43

:eek:

Ralfg 31.12.2015 18:42

Hallo
 
Vielen Dank erstmal.
Gruß Ralf

Ralfg 31.03.2019 23:06

Hallo
 
Es hat sich etwas getan in Sachen Motor

Ich habe eine 46 Webervergaser bekommen

Dazu von schrick Nockenwellen und größere Ventiele

Der Motor ist komplett zerlegt

So langsam geht es weiter

Das Ziel ist das der 11er 2020 wieder fährt

Gruß Ralf

Ralfg 05.10.2019 14:56

Hallo
 
Am Motor hat sich leider nicht viel getan.
Dafür geht es so langsam mit der Karosse weiter.
Diese ist komplett lackiert und fast fertig zusammen gebaut.
Durch Zufall bin ich am eine 930 Bremse gekommen und habe diese verbaut.
So langsam werde ich ungeduldig und würde gerne fahren.
Leider kann ich Keine Bilder einstellen.

Gruß Ralf

Ralfg 05.10.2019 15:10

Hi
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 3)
Versuch Bilder ein zu stellen

Stefan911F 06.10.2019 13:10

Ralf - du schaffst das ! 2020 auf der Straße ist ein gutes Ziel.

Gruß
Stefan

Ralfg 06.10.2019 13:38

Hallo Stefan dann drehen wir mal zusammen eine Runde


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:27 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2001-2018 by Elfertreff.de - Sämtliche PORSCHE Bezeichnungen und Logos unterliegen dem Copyright der Dr. Ing. h. c. F. Porsche AG ! Das Forum ist ein unabhängiges Forum und hat keinen Bezug zur Porsche AG