Elfertreff.de
 
 
 
 
       

Zurück   Elfertreff - Das 911 & Porsche Forum > Fahrzeugforum für Porsche 911 > Porsche Urelfer

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 24.09.2017, 10:16
Magermix Magermix ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2014
Ort: NRW
Beiträge: 55
Magermix befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
'72 911T, 2,4 mechnische Boscheinspritzung

Moin Gemeinde,

Wäre mal für Eure Hilfe dankbar:

Meine Ölklappe macht Zicken. Ich kriege den CO nicht unter 8%, die geforderten 3% sind illusorisch. Bei 5% rotzt und hustet er nur noch. Dazu kommt, der Verteiler steht am Anschlag und er drückt mehr als normal Öl aus der Kurbelgehäuseentlüftung. Nach einigen Tagen Standzeit verbrennt er zudem für einige Minuten Öl mit einer ordentlichen blauen Wolke.

Mein Ansatz für die Probleme:
1. die Einspritzpumpe müßte wohl überholt werden.
>> wer macht das noch? Habt Ihr eine Adresse?

2. Verteiler ausgeschlagen ?

3. Kolbenringe hinüber, deshalb der Überdruck im Kurbelgehäuse?

4. Ventilschaftdichtungen verhärtet, deshalb bläut er so lange?

Liege ich da richtig? Bevor ich alles auseinander reiße, würde ich schon gerne wissen, was auf mich zukommen kann.

Insbesondere die Adresse für die Überholung der Einspritzpumpe ist wichtig.
Kann da jemand helfen? Vielen Dank!

Magermix
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.09.2017, 16:10
Benutzerbild von lowei
lowei lowei ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2013
Ort: Hessen, Gelnhausen
Beiträge: 276
lowei befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
tach chris

sind die drosselklappenlager noch in ordnung? wegen Co einstellung.

bin mir bei der pumpe bin ich mir nicht sicher ob die das auch machen, aber fragen kostet nix
Karrer & Barth und Partner GmbH Karlsruhe

gruß lothar
__________________
3,0SC 79er 180PS Schiebedach
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.09.2017, 20:24
Benutzerbild von Einstieg
Einstieg Einstieg ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2009
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 5.534
Einstieg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
911

Zitat:
Zitat von Magermix Beitrag anzeigen
Moin Gemeinde,
Wäre mal für Eure Hilfe dankbar:
Meine Ölklappe macht Zicken. Ich kriege den CO nicht unter 8%, die geforderten 3% sind illusorisch. Bei 5% rotzt und hustet er nur noch. Dazu kommt, der Verteiler steht am Anschlag und er drückt mehr als normal Öl aus der Kurbelgehäuseentlüftung. Nach einigen Tagen Standzeit verbrennt er zudem für einige Minuten Öl mit einer ordentlichen blauen Wolke.

Mein Ansatz für die Probleme:
1. die Einspritzpumpe müßte wohl überholt werden.
>> wer macht das noch? Habt Ihr eine Adresse?
2. Verteiler ausgeschlagen ?
3. Kolbenringe hinüber, deshalb der Überdruck im Kurbelgehäuse?
4. Ventilschaftdichtungen verhärtet, deshalb bläut er so lange?
Liege ich da richtig? Bevor ich alles auseinander reiße, würde ich schon gerne wissen, was auf mich zukommen kann.
Insbesondere die Adresse für die Überholung der Einspritzpumpe ist wichtig.
Kann da jemand helfen? Vielen Dank!
Magermix
Hallo,
zu 1
Koller & Schwemmer

zu 2
http://www.oldtimer-elektrik.com/offline/

zu 3 und 4
das lange bläuen kommt in der Regel von undichten Ventilschäften und Ölabstreifringen
Druckverlusttest machen

Luftgekühlte Grüße
Bernd
__________________
"Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"
911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, grandprixweiß, 282 tkm, H - Zulassung, "matching numbers"
April bis Oktober jeden Sonntag von 10 - 14:00 Uhr Oldtimertreffen am "Schwarzwaldhaus Neandertal"
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.09.2017, 21:31
Magermix Magermix ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2014
Ort: NRW
Beiträge: 55
Magermix befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
@ Lothar und Bernd

Danke für Euren Input.
Die Lagerung der Drosselklappen habe ich auch im Verdacht. Die werden wir uns mit anschauen, wenn der Motor raus ist. Die Ventilschaftdichtungen machen wir dann gleich mit.
Die Frage, die mich umtreibt ist, schicke ich die Einspritzpumpe gleich zur Überholung, oder warte ich damit, bis die anderen Punkte abgearbeitet sind. Um die dann auszubauen, muß der Motor ja wieder raus. So ganz umsonst ist die Überholung der Pumpe schließlich auch nicht und wenn nicht nötig spart man sich das gerne.

Was meint Ihr?

Bastlergrüße
Chris R.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.09.2017, 07:02
Benutzerbild von lowei
lowei lowei ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2013
Ort: Hessen, Gelnhausen
Beiträge: 276
lowei befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Moin Chris,

frage doch erst mal an, was die Überholung kostet. Die Pumpe hat ja schon ein paar Tage auf dem Buckel und wenn der Preis der Überholung in dem Moment vertretbar ist und der Motor eh schon ausgebaut ist, würde ich es machen. Die Pumpe überholen dauert ja auch seine Zeit.

Gruß Lothar
__________________
3,0SC 79er 180PS Schiebedach
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25.09.2017, 07:24
aleha aleha ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2014
Ort: Wolfschlugen
Beiträge: 7
aleha befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Grüß' Dich Magermix,

auch wenn es sich womöglich nicht geziemt: ich überprüfe/überhole die mechanischen Benzineinspritzpumpen. Die Vorgehensweise ist, zunächst eine Eingangsprüfung vorzunehmen. Dabei werden de wesentlichen Parameter der Pumpe vermessen und einige Prüfstandsläufe gemacht. Danach weißt Du über den Zustand der Pumpe Bescheid. Du erhältst mit dem Prüfprotokoll auch ein Angebot über die durchzuführenden Arbeiten, falls erforderlich.

http://www.oldtimer-technik.eu

Beste Grüße

Hans
__________________
Beste Grüße

Hans

http://www.oldtimer-technik.eu
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.09.2017, 08:02
Magermix Magermix ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2014
Ort: NRW
Beiträge: 55
Magermix befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Danke für den Input

Wir werden die Sache Schritt für Schritt angehen. Der Motor läuft ja und das nicht schlecht, nur der CO ist zu hoch und er bläut. Also werden wir wenn der Motor raus ist, die Einspritzpumpe zum Checken und ggf. überholen einschicken. Dann schauen wir nach den Lagern der Drosselklappenwellen und machen die Ventilschaftdichtungen neu. Dazu muss ja schon mal der Motor weitgehend zerlegt werden. Wird teuer!
Der getriebeseitige Simmering der KW ist auch nicht mehr ganz dicht. Kriegt man den ausgetauscht, ohne das Motorgehäuse zu trennen? Das würde die komplette Zerlegung des Motors und entsprechend höhere Kosten verursachen, die ich mir gerne sparen würde.

Chris
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.09.2017, 16:53
Benutzerbild von Einstieg
Einstieg Einstieg ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2009
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 5.534
Einstieg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
911

Die Frage, die mich umtreibt ist, schicke ich die Einspritzpumpe gleich zur Überholung, oder warte ich damit, bis die anderen Punkte abgearbeitet sind. Um die dann auszubauen, muß der Motor ja wieder raus. So ganz umsonst ist die Überholung der Pumpe schließlich auch nicht und wenn nicht nötig spart man sich das gerne.
Bastlergrüße
Chris R.[/quote]

Hallo Chris,
wenn die E - Pumpe so alt ist wie das Auto, gibt es nichts zu überlegen.
Luftgekühlte Grüße
Bernd
__________________
"Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"
911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, grandprixweiß, 282 tkm, H - Zulassung, "matching numbers"
April bis Oktober jeden Sonntag von 10 - 14:00 Uhr Oldtimertreffen am "Schwarzwaldhaus Neandertal"
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 26.09.2017, 18:14
Benutzerbild von Stefan911F
Stefan911F Stefan911F ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2011
Ort: Rheinland
Beiträge: 300
Stefan911F befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hallo Chris,

Bernd hat recht mit der Überholung der Pumpe. Allerdings kannst du die m.E. demontieren, ohne den Motor auszubauen. Bei Kremer stand ein 911S in der Werkstatt mit eingebauten Motor und demontierter MFI.

Gruß
Stefan
__________________
911 E Targa - 7/73 - 2,4 l - 165 PS - vipergrün (225) - aus Houston/Texas, meiner seit 2012.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28.09.2017, 13:08
Magermix Magermix ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2014
Ort: NRW
Beiträge: 55
Magermix befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Der Motor

muß ja eh raus, schon alleine wegen der Ventilschaftdichtungen, Drosselklappenwellen und des Simmerings. Da ist der Zugang zur MFI besser.

Weiß jemand ob man die Drosselklappenwellen einfach neu lagern kann, oder muß man die ganzen Gehäuse austauschen? Bei Mittelmotor gibt's welche für 560€/Seite +Steuer.

Bis denne
Chris
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 28.09.2017, 14:55
Benutzerbild von lowei
lowei lowei ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2013
Ort: Hessen, Gelnhausen
Beiträge: 276
lowei befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hallo Chris,

bei der vergaserwerkstatt.de in Niedernberg machen die auch nur die Drosselklappenlager. Hatte Anfangs des Jahres mit denen zu tun.

Gruß Lothar
__________________
3,0SC 79er 180PS Schiebedach
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 04.10.2017, 20:42
Benutzerbild von RichardII
RichardII RichardII ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2014
Ort: Hochtaunus
Beiträge: 238
RichardII befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hallo Chris,

im Rahmen meiner Motorrevision wurde auch die ESP Überholt, dummerweise
sieht man auf dem Schild nicht den Namen der Firma. Bienert hat ihn mir zwar genannt, aber wieder vergeessen.
Es war nicht Koller und Schwemmer, wobei die sehr bekannt sind. Sie reparieren auch die Bosch ESP der alten Mercedes.
Mein Motor bläute auch....
Ich habe den Motor öffnen lassen, nix war kaputt, aber vieles verbraucht.
Zum Schluss kommt dann doch immer eine komplette Revision heraus.

Gruß
RichardII
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2001-2018 by Elfertreff.de - Sämtliche PORSCHE Bezeichnungen und Logos unterliegen dem Copyright der Dr. Ing. h. c. F. Porsche AG ! Das Forum ist ein unabhängiges Forum und hat keinen Bezug zur Porsche AG