Elfertreff.de
 
 
 
 
       

Zurück   Elfertreff - Das 911 & Porsche Forum > Fahrzeugforum für Porsche 911 > Porsche 911

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 12.03.2018, 09:06
Schulisco Schulisco ist gerade online
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2015
Ort: Saarland
Beiträge: 336
Schulisco befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Was mich mal noch in diesem Zusammenhang interessiert, wäre wie der Wechsel der Rücklaufrohre ansich vonstatten geht: Die alten Rohre werden per Zange so "bearbeitet" und nicht gesägt, dass man diese entnehmen kann. Die neuen sind ja geteilt. Wie werden die "blockiert" bzw. so befestigt, dass die dem Druck standhalten und sich nicht wieder lockern? Da muss doch irgendeine Art Klemmung vorhanden sein? Oder gibts da eine Schraube, ein Gewinde oder sowas? Im Vergleich zu den normalen Rohren ist das doch nur ein Kompromiss, oder sind die in Haltbarkeit und Dichtheit mit den normalen Rohren vergleichbar?

Gruß, Thomas
__________________
81er ex-US 911 SC, platinmet., Leder sw., Turboheckflügel & -spoiler, 16er Füchse
„Nicht das Auto verdirbt den Charakter, aber wer keinen Charakter hat, sollte nicht Auto fahren.“ Ferdinand Porsche
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 12.03.2018, 09:40
Benutzerbild von Thorsten 911
Thorsten 911 Thorsten 911 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2012
Ort: Baden Württemberg
Beiträge: 233
Thorsten 911 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Scheint nicht sooo einen Spaß zu machen!

https://www.pff.de/porsche/index.php...rnm%C3%B6rder/

Thorsten
__________________
911 SC, 930/10 Motor, Bj.10.1981
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 12.03.2018, 10:02
Benutzerbild von Thorsten 911
Thorsten 911 Thorsten 911 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2012
Ort: Baden Württemberg
Beiträge: 233
Thorsten 911 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hab noch was gefunden dazu!

http://www.pocg.eu/pages/technik/911...uf_geteilt.htm

__________________
911 SC, 930/10 Motor, Bj.10.1981
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 12.03.2018, 10:26
Benutzerbild von Flojo
Flojo Flojo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2012
Ort: FFM
Beiträge: 1.959
Flojo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Thomas, die Teleskoprohre halten, kein Problem.
__________________
Gruß, Flo (911SC, '79) 0172-6141999 Facebook: 911garage
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 12.03.2018, 10:40
Schulisco Schulisco ist gerade online
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2015
Ort: Saarland
Beiträge: 336
Schulisco befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Schritt #8 bei der POCG Seite brachte die Erleuchtung - da ist ein Sprengring, der eingesetzt wird und die Rohre arretiert...mir war klar, dass da sowas in der Art sein müsste.


Aber mal ernsthaft - wieso haben die Dinger kein Gewinde, damit man die verdrehen kann, das ginge doch um Welten besser und einfacher...sicher - man darf keinen zu großen Druck dann ausüben, weil dann die Zylinderköpfe und die NW Gehäuse vom Block weggedrückt werden bzw. die Zylinderkiopfschrauben zusätzlich belastet würden. Aber rein technisch müsste das heutzutage doch besser zu lösen sein...
__________________
81er ex-US 911 SC, platinmet., Leder sw., Turboheckflügel & -spoiler, 16er Füchse
„Nicht das Auto verdirbt den Charakter, aber wer keinen Charakter hat, sollte nicht Auto fahren.“ Ferdinand Porsche
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 12.03.2018, 10:49
Benutzerbild von Thorsten 911
Thorsten 911 Thorsten 911 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2012
Ort: Baden Württemberg
Beiträge: 233
Thorsten 911 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Also ich könnte mir denken das wird denen alles zu teuer sein diese Rohre mit Gewinde herzustellen. Aber hier im Forum hatte schon mal jemand eine tolle Idee gehabt für ein Montagewerkzeug für die geteilten Ölrohre. Echt klasse gemacht!

http://www.elfertreff.de/showthread.php?t=21324

http://www.elfertreff.de/showthread.php?t=4790
__________________
911 SC, 930/10 Motor, Bj.10.1981
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 12.03.2018, 11:06
Schulisco Schulisco ist gerade online
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2015
Ort: Saarland
Beiträge: 336
Schulisco befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von Thorsten 911 Beitrag anzeigen
Also ich könnte mir denken das wird denen alles zu teuer sein diese Rohre mit Gewinde herzustellen. Aber hier im Forum hatte schon mal jemand eine tolle Idee gehabt für ein Montagewerkzeug für die geteilten Ölrohre. Echt klasse gemacht!

http://www.elfertreff.de/showthread.php?t=21324

http://www.elfertreff.de/showthread.php?t=4790
Genial!
__________________
81er ex-US 911 SC, platinmet., Leder sw., Turboheckflügel & -spoiler, 16er Füchse
„Nicht das Auto verdirbt den Charakter, aber wer keinen Charakter hat, sollte nicht Auto fahren.“ Ferdinand Porsche
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 12.03.2018, 11:26
Benutzerbild von Xandi
Xandi Xandi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2014
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 87
Xandi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Das Spezialwerkzeug ist natürlich toll aber man braucht es nicht. Die alten Rohre lassen sich mit einer Blechschere wie Butter durchschneiden (oder mit der Zange zusammenquetschen) und entfernen. Um die neuen Rohre kommen zwei handelsübliche Schlauchschellen, daran kann man einen geeigneten Hebel ansetzen und sie auseinanderdrücken. Vorher mit etwas Silikonfett schmieren. Und die 20€ Rohre sind auch nicht schlechter als die teuren Aludinger, denn worauf es ankommt, sind die Dichtungen.

VG
Alex
__________________
Carrera Coupé 3.2, MJ 1988, Grandprix-Weiß, 930/25
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 12.03.2018, 14:58
Schulisco Schulisco ist gerade online
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2015
Ort: Saarland
Beiträge: 336
Schulisco befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von Xandi Beitrag anzeigen
Das Spezialwerkzeug ist natürlich toll aber man braucht es nicht. Die alten Rohre lassen sich mit einer Blechschere wie Butter durchschneiden (oder mit der Zange zusammenquetschen) und entfernen. Um die neuen Rohre kommen zwei handelsübliche Schlauchschellen, daran kann man einen geeigneten Hebel ansetzen und sie auseinanderdrücken. Vorher mit etwas Silikonfett schmieren. Und die 20€ Rohre sind auch nicht schlechter als die teuren Aludinger, denn worauf es ankommt, sind die Dichtungen.

VG
Alex
Ja, so wie in dem PFF Link oben und bei Rosepassion beschrieben - klar, geht auch, und man macht es ja dann für gewöhnlich nur alle paar 10 Jahre (hoffentlich). Aber ich mag solche Spezialwerkzeuge, die einem die Arbeit wesentlich vereinfachen, einfach sehr. Da lohnt es auch, die Zeit zu investieren, sowas mal selbst zu bauen.
__________________
81er ex-US 911 SC, platinmet., Leder sw., Turboheckflügel & -spoiler, 16er Füchse
„Nicht das Auto verdirbt den Charakter, aber wer keinen Charakter hat, sollte nicht Auto fahren.“ Ferdinand Porsche
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 12.03.2018, 17:24
Benutzerbild von Chris1963
Chris1963 Chris1963 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2013
Ort: Grieskirchen
Beiträge: 261
Chris1963 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von Schulisco Beitrag anzeigen
Ja, so wie in dem PFF Link oben und bei Rosepassion beschrieben - klar, geht auch, und man macht es ja dann für gewöhnlich nur alle paar 10 Jahre (hoffentlich). Aber ich mag solche Spezialwerkzeuge, die einem die Arbeit wesentlich vereinfachen, einfach sehr. Da lohnt es auch, die Zeit zu investieren, sowas mal selbst zu bauen.

Genauso ist es, ich habe mir das Teil auch selber gebaut und das ist überhaupt keine Hexerei.

Mit den Schlauchschellen gehts auch aber sicher nicht so einfach als mit diesem Werkzeug.
__________________
Ein Porsche ist ein Auto das keiner braucht aber jeder will.

911 SC, Baujahr 1981, 204 PS, Konifahrwerk, tiefergelegt, Heckflügel, Fuchsfelgen, Leder/Stoffsitze
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 12.03.2018, 22:08
TobisEleven TobisEleven ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2017
Ort: Cham
Beiträge: 22
TobisEleven befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von Thorsten 911 Beitrag anzeigen
Die Beschreibung ist echt genial aber ehrlich gesagt trau ich mich da nicht drüber...muss den "Kleinen" jetzt erstmal aufheben und genauer schauen! Muss wohl doch aufn Hänger, oder was meint Ihr! Wollte ja wie gesagt erst April zulassen und dann loslegen! Ein Bekannter von mir um die Ecke hat schon ne Hebebühne, aber da kann ich Ihn höchstens hinschieben - den ersten Start im Neuen Jahr wollte ich nicht mit einer Kurzstrecke von 750M verbinden!

Werde berichten, wie es weitergeht! Vielen Dank!

Grüße
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 12.03.2018, 22:57
Schulisco Schulisco ist gerade online
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2015
Ort: Saarland
Beiträge: 336
Schulisco befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hi Tobi.

Ich will Dir nicht zu nahe treten, aber mir scheint, daß du noch nicht wirklich viel an Autos geschraubt hast, geschweige denn an einem 911...wenn dem so ist, dann mach dich nicht unglücklich und rufe den Spezi in deiner Nähe an und frag ihn, ob er deinen 911 mit nem Hänger abholen kann und lass ihn dann das Leck beseitigen! Die machen das gern und verrechnen die Abholkosten gern mit dem Auftrag. Wird billiger sein, als du denkst. Dabei stellst du dich dann daneben und lässt dir mal grundlegende Sachen zeigen. Da lernst du an einem Tag mehr, als in einem Monat selber versuchen - und vor allem - du machst nix kaputt. Wenn du beim Anheben was beschädigst, dann wird das richtig teuer! Das wäre am falschen Ende gespart! Du wärst nicht der erste, der sich die Ölleitung verdrückt, oder den Motor beschädigst....

Gruß, Thomas
__________________
81er ex-US 911 SC, platinmet., Leder sw., Turboheckflügel & -spoiler, 16er Füchse
„Nicht das Auto verdirbt den Charakter, aber wer keinen Charakter hat, sollte nicht Auto fahren.“ Ferdinand Porsche

Geändert von Schulisco (13.03.2018 um 08:55 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 13.03.2018, 05:57
TobisEleven TobisEleven ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2017
Ort: Cham
Beiträge: 22
TobisEleven befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Genau so schauts aus...so wird’s gemacht 🤗✅👍🏽

Schönen Tag euch...
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 22.03.2018, 21:13
TobisEleven TobisEleven ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2017
Ort: Cham
Beiträge: 22
TobisEleven befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
In die Werkstatt überführt

...so, heute war es vom Wetter und er Zeit her möglich meine "BlackPearl" in die Werkstatt zu überführen!

Hatte schon etwas Bammel, davor, auf Achse selbst hinzufahren, aber 2x gestartet nach fünfmonatiger Standzeit - und er lief wie eine 1 ein geiles Gefühl!
Jetzt wurde erstmal untenrum alles gereinigt und morgen schauen wir weiter - die Ölrücklaufrohre waren es aber erstmal nicht! Bermudadreieck oder Ventildeckeldichtungen, bzw. Deckel an sich...

Werde berichten, wie was wo abgedichtet wurde!

Schönen Abend!
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2001-2018 by Elfertreff.de - Sämtliche PORSCHE Bezeichnungen und Logos unterliegen dem Copyright der Dr. Ing. h. c. F. Porsche AG ! Das Forum ist ein unabhängiges Forum und hat keinen Bezug zur Porsche AG