Elfertreff.de
 
 
 
 
       

Zurück   Elfertreff - Das 911 & Porsche Forum > Fahrzeugforum für Porsche 911 > Porsche Urelfer

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 04.10.2017, 23:31
HansMG HansMG ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2013
Ort: Ostwestfalen
Beiträge: 10
HansMG befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Lichtschalter

Hallo zusammen,
heute hat sich nach einer Ausfahrt mit dem 2,2S das Standlicht/Ablendlicht/Fernlicht verabschiedet. Habe dann nachgesehen, ob sich eventuell Kabel am Lichtschalter gelöst haben. Ohne Befund. Sicherungen sind o.k. Zunächt arbeitete noch das Blinklicht. Dann auch nicht mehr. Das Relais für die Warnblinkanlage schnarrt nur beim einschalten. Meine Vermutung: der Lichtschalter ist defekt. Läßt der sich öffnen, um die Kontakte zu reparieren?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten!
Hans
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.10.2017, 19:14
Benutzerbild von Einstieg
Einstieg Einstieg ist gerade online
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2009
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 5.274
Einstieg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
911

Zitat:
Zitat von HansMG Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,
heute hat sich nach einer Ausfahrt mit dem 2,2S das Standlicht/Ablendlicht/Fernlicht verabschiedet. Habe dann nachgesehen, ob sich eventuell Kabel am Lichtschalter gelöst haben. Ohne Befund. Sicherungen sind o.k. Zunächt arbeitete noch das Blinklicht. Dann auch nicht mehr. Das Relais für die Warnblinkanlage schnarrt nur beim einschalten. Meine Vermutung: der Lichtschalter ist defekt. Läßt der sich öffnen, um die Kontakte zu reparieren?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten!
Hans
Hallo Hans,
ich bin nicht sicher, ob man den zerlegen kann.
https://picclick.de/Porsche-911-Lich...325641067.html
Die Sicherungen können täuschen, ich würde sie einfach alle ersetzen, und alle Kontakte säubern.
Luftgekühlte Grüße
Bernd
__________________
"Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"
911 SC, 9/78, 180 PS, Motor 930/03, 279 tkm, H - Zulassung, teilrestauriert, grandprixweiß, Turbolook, "matching numbers"
April bis Oktober jeden Sonntag von 10 - 14:00 Uhr Oldtimertreffen am "Schwarzwaldhaus Neandertal"

Geändert von Einstieg (05.10.2017 um 19:17 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.10.2017, 21:21
HansMG HansMG ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2013
Ort: Ostwestfalen
Beiträge: 10
HansMG befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Lichtschalter

Hallo Bernd,
vielen Dank für deine ergibigen Hinweise. Die Sicherungen werde ich ersetzen. Danach versuche ich, den Schalter vorsichtig aufzutrennen, um an die innenliegenden Kontakte zu gelangen. Das ist mir bereits mit dem originalen Warnblinkschalter gelungen, der jetzt wieder funktioniert. Wenn es nicht geht, werde ich von einem der Gebrauchtteile-Anbieter einen Lichtschalter bestellen. Ich werde berichten.

viele Grüße
Hans
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.10.2017, 18:52
fred914 fred914 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2009
Ort: Schwalbach/Ts
Beiträge: 101
fred914 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hallo Hans,

ja, wenn es derselbe Lichtschalter wie im Anhang beschrieben, läßt sich dieser
auseinander bauen. Einfach mit der Bohrmaschine die beiden Nieten aufbohren.
Allerdings glaube ich nicht, daß damit Dein Problem gelöst wird.
Ich hatte bereits einige Schalter geöffnet und konnte bisher keine Kontaktprobleme im Lichtschalter feststellen.
Daher würde ich vorher messen, ob an der Klemme 30 eine Spannung von mehr als 11,5 Volt anliegt. Von dieser Klemme 30 geht ein rot/weißes Kabel zur Klemme 30 des Abblendlichtschalters.
Zur Klemme 30 des Lichtschalters geht über eine Sicherung das von der Batterie her kommende Kabel.
Ich weiß allerdings nicht, ob der Schaltplan von F-Modell mit Deinem Fahrzeug übereinstimmt.
__________________
Liebe Gruesse
Fred

"Für das Können gibt es nur einen Beweis: das Tun"
Marie von Ebner-Eschenbach

911 F-Modell Baujahr 1971 2,2 T
914 Baujahr 1975 US Import 2 L
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.10.2017, 13:24
HansMG HansMG ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2013
Ort: Ostwestfalen
Beiträge: 10
HansMG befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Vielen Dank für eure Tipps. Die Klemme 30 am Lichtschalter steht unter Strom: 12,5 V. Die Montage eines Ersatzlichtschalters war erfolglos. Ich komme nicht weiter! Was ist zu tun? Bevor ich jetzt den Elfer zum Boschdienst bringe, kann mir vielleicht noch jemand weiterhelfen. Vielen Dank an alle, die mir kompetente Ratschlägen geben!

Liebe Grüße

Hans
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.10.2017, 20:16
fred914 fred914 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2009
Ort: Schwalbach/Ts
Beiträge: 101
fred914 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hallo Hans,

wie ich bereits geschrieben habe, geht ein rot/weißes Kabel vom Lichtschalter(Klemme 30) an Klemme 30 Abblendlichtschalter.
Da würde ich als nächstes prüfen, ob da eine Spannung ankommt.
Vom Abblendlichtschalter geht ein weißes Kabel zum Lichtrelais.
Wenn ja, prüfe am Lichtrelais(Klemme 30). Kommt hier eine Spannung an?

Von welchem Baujahr reden wir bei Deinem Porsche?
__________________
Liebe Gruesse
Fred

"Für das Können gibt es nur einen Beweis: das Tun"
Marie von Ebner-Eschenbach

911 F-Modell Baujahr 1971 2,2 T
914 Baujahr 1975 US Import 2 L
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.10.2017, 22:47
HansMG HansMG ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2013
Ort: Ostwestfalen
Beiträge: 10
HansMG befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hallo Fred,
der Elfer ist ein 2,2 S von 12/69, also Mj. 70.
Das weiße Kabel vom Abblendlichtschalter geht nach meinem Stromlaufplan zum Lichthupenumschaltrelais. Das habe ich noch nicht gefunden. Wo versteckt es sich?

Liebe Grüße

Hans
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.10.2017, 23:39
Benutzerbild von Einstieg
Einstieg Einstieg ist gerade online
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2009
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 5.274
Einstieg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
911

Zitat:
Zitat von HansMG Beitrag anzeigen
Hallo Fred,
der Elfer ist ein 2,2 S von 12/69, also Mj. 70.
Das weiße Kabel vom Abblendlichtschalter geht nach meinem Stromlaufplan zum Lichthupenumschaltrelais. Das habe ich noch nicht gefunden. Wo versteckt es sich?
Liebe Grüße
Hans
Hallo Hans,
das Lichthupenumschaltrelais (1) liegt auf der Fahrerseite rechts neben dem Scharnier der Kofferraumhaube.
Luftgekühlte Grüße
Bernd
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpeg Relais MJ 1970, 1.jpeg (35,1 KB, 13x aufgerufen)
Dateityp: jpeg Relais MJ 70, 2.jpeg (45,2 KB, 15x aufgerufen)
__________________
"Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"
911 SC, 9/78, 180 PS, Motor 930/03, 279 tkm, H - Zulassung, teilrestauriert, grandprixweiß, Turbolook, "matching numbers"
April bis Oktober jeden Sonntag von 10 - 14:00 Uhr Oldtimertreffen am "Schwarzwaldhaus Neandertal"

Geändert von Einstieg (09.10.2017 um 09:47 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.10.2017, 23:48
fred914 fred914 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2009
Ort: Schwalbach/Ts
Beiträge: 101
fred914 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hallo Hans,

das Relais befindet sich bei in der Nähe des Gebläsekastens. Von vorne ist es rechts davon.
Dies Relais ist ein Rundrelais und ist in der Nähe des Relais(4-eckig) für die Blinker. Es hat aber nichts mit der Lichthupe zu tun.
Am Relais sind fünf Klemmanschlüsse:

Steuerstrom für das Relais:
86 Plus
85 Masse

Spannungsversorgung der Lampen:
30 Plus kommend von dem Abblendlichtschalter (weißes Kabel)
87 geht an Sicherungskasten 2 Sicherung 3+4 Fernlicht
87a geht an Sicherungskasten 2 Sicherung 1+2 Fahrlicht

Ich würde Dir vorschlagen an Klemme 30 des Rundrelais die Spannung zu messen.
Hast Du hier keine Spannung, dann vermute ich stark, daß Dein Abblendlichtschalter defekt ist.

Ich nehme an, daß Du auch 2 Sicherungskästen hast. Der Obere ist mit 10 Sicherungen und der Zweite mit 8 Sicherungen.
__________________
Liebe Gruesse
Fred

"Für das Können gibt es nur einen Beweis: das Tun"
Marie von Ebner-Eschenbach

911 F-Modell Baujahr 1971 2,2 T
914 Baujahr 1975 US Import 2 L
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 12.10.2017, 17:53
HansMG HansMG ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2013
Ort: Ostwestfalen
Beiträge: 10
HansMG befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
So, des Rätsels Lösung hat ein versierter Freund von mir gefunden: schlechte Spannung am Sicherungskasten. Die Prüfung am Sicherungskasten ergab, daß die Vernietung an der Unterseite der Sicherungsaufnahme an den Sicherungspolen korrodiert war. Das Blinkerproblem hatte andere Ursachen (Masse). Dass die Blinker ziemlich zeitgleich versagten, war reiner Zufall. Es steht einer schönen Herbstausfahrt am Wochenende nichts mehr im Wege!
Vielen Dank an Bernd und Fred für ihre Tipps und Hilfestellung.

Liebe Grüße
Hans
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2001-2015 by Elfertreff.de - Sämtliche PORSCHE Bezeichnungen und Logos unterliegen dem Copyright der Dr. Ing. h. c. F. Porsche AG ! Das Forum ist ein unabhängiges Forum und hat keinen Bezug zur Porsche AG