Elfertreff.de
 
 
 
 
       

Zurück   Elfertreff - Das 911 & Porsche Forum > Medien - Presse - Bücher - Testberichte > Presseberichte und Tipps historisch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.08.2003, 01:48
binford-tools binford-tools ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2002
Ort: 407 RHEYDT / RHLD.
Beiträge: 982
binford-tools
Daumen hoch Hommage an den VOLKSWAGEN KÄFER

Schöne Würdigung des wahren Weltmeisters...
Viele tolle Bilder und Stories!
http://www.focus.de/PF1D/PF1DN/PF1DN...na.htm?id=1619
http://www.rp-online.de/public/article/auto/12845

HEUTE IST ENDGÜLTIG SCHLUSS!
Tschüss Käfer

Marcel.

Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.08.2003, 02:29
Benutzerbild von kontiki964
kontiki964 kontiki964 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2002
Ort: Würselen
Beiträge: 1.327
kontiki964 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Beitrag

Ich muss auch sagen, daß es schon ein komisches Gefühl ist, wenn heute der letzte Käfer vom Band rollt.
Ich werde nie vergessen, als meine Mutter mich mit ihrem alten Käfer von der Fahrschulprüfung abholte, mir den Schlüssel in die Hand drückte und mich fahren liess. Von da an sauste ich zumindest nachmittags (vor, nach und zwischen irgendwelchen Schulaufgaben mit dem damaligen Käfer meiner Mutter durch Rüsselsheim). Später bekam sie dann noch nen neuen Mexicokäfer, weil sie nichts anderes fahren wollte, der erst vor relativ kurzer Zeit durch nen Polo abgelöst wurde. Dieser grüne Käfer fiel in der Opelstadt nun wirklich bis zum Schluß auf Ich habe immer gefrozzelt, daß derjenige, der mit nem Käfer unfallfrei bleibt,auch fahren gelernt hat (vorne siehste nix, hinten auch nicht ). Ich hoffe, jetzt meldet sich keine lästernde Stimme, die behauptet, ich hätte das fahren bis heute noch nicht gelernt

anbei auch noch links mit Bildern und Geschichte :

die 70jährige Geschichte des Käfers


und einige Bilder
__________________
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.08.2003, 02:44
Benutzerbild von andreas 1,2 & 3,2
andreas 1,2 & 3,2 andreas 1,2 & 3,2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2001
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 3.616
andreas 1,2 & 3,2 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Beitrag

achja *seufz*

der gute, lasst ihn uns hegen und pflegen

ich bring auch noch nen link, den ich zwar schon mal gepostet habe, aber er ist es wert:
http://www.rallybugs.com/

die verwandschaft auf der rallyepiste
__________________
... und wieder ein unqualifizierter beitrag vom andreas


Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.08.2003, 03:26
binford-tools binford-tools ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2002
Ort: 407 RHEYDT / RHLD.
Beiträge: 982
binford-tools
Unglücklich

Adiós, Vocho, mein Eselchen

Nach 67 Jahren der endgültige Abschied – wenn in Puebla die letzte Serie des
VW-Käfer vom Band geht, verliert Mexiko einen wahren Volkswagen

Von Peter Burghardt

Puebla , im Juli – Der Schlüssel steckt, gleich werden sie ihn wegfahren. Raus
auf den Werksparkplatz, wo schon ein paar hundert Exemplare dieser letzten Serie
stehen, später auf Lastwagen die 116 Kilometer rauf nach Mexiko-Stadt,
vielleicht rüber zum Containerhafen von Veracruz und mit dem Frachtschiff nach
irgendwo. Benjamin Perez streicht über die gebogenen Kotflügel und verchromten
Scheinwerferfassungen wie ein Stylist über Wangen und Augenlider. Sieht dieses
Fahrzeug nicht aus wie ein freundliches, etwas tollpatschiges Lebewesen, das
viel Zuneigung braucht? Ein Arbeiter poliert Kratzer und kleine Flecken,
Schichtführer Perez kontrolliert das blassblaue Blech, das Spiegelbild zieht
sein rundes Gesicht in die Länge. „Er soll perfekt sein“, ruft er, „tadellos.“


Darauf achtet der klein gewachsene Mann im Dienste von VW Mexiko seit 1971,
deshalb wird dies für ihn und die übrigen 270 Facharbeiter der Abteilung ein
sehr persönlicher Abschied. Seit 32 seiner 49 Lebensjahre arbeitet Perez
wochentags von sechs bis drei Uhr an dieser Schöpfung, die bei den Deutschen
Käfer heißt, im mexikanischen Prospekt Sedan und bei den Mexikanern Vocho, ein
nicht übersetzbarer Kosename für Volkswagen. Als Mechaniker hat er auf diesen
330 Hektar im Norden von Puebla Hunderttausende Trittbretter mit Gummibelag
montiert und Hunderttausende Stoßstangen mit Blinker. Er war dabei, als hier am
15. Mai 1981 der weltweit zwanzigmillionste Käfer vom Band ging, bis Ende Juni
waren es 21531022. An Ausgang 8 begleitet er jetzt noch 57 Vochos pro Tag. Das
schweißt zusammen. „Ich liebe das Auto, es ist mein Leben“, sagt er, und sicher
liebt er es noch mehr, seit das Ende der Beziehung naht.


Ein paar Gebäude weiter sitzt Thomas Karig in seinem Büro und schaut auf die
Autobahn, in deren Morgenstau wie üblich Hunderte von bunten Käfern stecken.
„Letzten Endes ist es eine Business-Decision“, sagt der deutsche PR- Direktor
der Filiale. Wie Manager das eben so sagen, wenngleich zum Finale auch ihn die
Wehmut überkommt. „Irgendwie ist es halt ein nettes Auto, sympathisch“, als
Student hatte Karig selbstverständlich ebenfalls einen Käfer. Eine
Geschäfts-Entscheidung eben, genauso wie die, 2000 der 14000 Angestellten in
Puebla zu entlassen, weil der Gesamtverkauf eingebrochen ist. Getroffen wurde
sie weit weg in Wolfsburg, wo die Zentrale bekannt gab, die Produktion ihres
berühmtesten und erfolgreichsten Markenartikels in diesem Sommer einzustellen.
Es lohnt sich nicht mehr, 2002 wurde VW bloß noch 23 000 Käfer los, 1993 waren
es 100000. Das war abzusehen, und überraschend daran ist wohl vor allem, dass es
so lange gedauert hat. 67 Jahre.


Eine deutsche Geschichte


Natürlich ist dies zunächst eine deutsche Geschichte, die Geschichte des
Unternehmens VW. „Ich hab’ einen Teil davon gelesen“, sagt Fachmann Perez. Er
weiß von Adolf Hitlers Auftrag und Ferdinand Porsches Exposée vom 17. Februar
1936 „betreffend den Bau eines deutschen Volkswagens“. Spezialisten kennen auch
Heinrich Nordhoff, mit dem es nach dem Krieg richtig losging.1953 wurden bereits
88 Nationen mit dem Wirtschaftswunderschlitten beliefert, am 17.Februar 1972
übertraf die Nummer 15.007.034 den Weltrekord des Ford T, später bekam der Käfer
den Titel „Auto des Jahrhunderts“.


Die meisten wussten nicht einmal, dass dieses Ding überhaupt noch hergestellt
wird. Das letzte deutsche Stück steht seit 25 Jahren im VW-Museum, es stammt aus
Emden, in dessen Hafen 1985 auch die letzten Import-Modelle eintrafen. 1996 war
Feierabend in Brasilien. Die globalisierte Technik mit ihren Satellitensystemen
und Turbodieseln ist ja längst hinweggeflogen über den eiförmigen Klassiker,
obwohl sich die Konstrukteure im Detail alle Mühe gaben. 1972 kam die
Panorama-Frontscheibe, 1974 der 1,6-Liter-Motor mit 46 PS, 1981
Halogenscheinwerfer, 1985 Kopfstützen, 1989 die elektronische Zündanlage, 1991
der Katalysator und 1993 sogar eine Einspritzanlage. In den USA wird der alte
Beetle nicht mehr zugelassen. In Deutschland bräuchte er unter anderem einen
Airbag. Nun soll also auch das letzte Reservat verschwinden, doch die Art hält
sich nirgendwo so tapfer wie unter Mexikos Vulkanen.


„Der Käfer hat Mexiko motorisiert“, sagt Karig, 1,7 Millionen Vochos wurden hier
verkauft, ein wahrer Volkswagen. Billig und robust war gefragt in einer Nation,
deren 100 Millionen Einwohner zur Hälfte in Armut leben und über Straßenlöcher
hüpfen. Dass das Schlachtross drinnen oft lauter ist als draußen und wahlweise
eiskalt oder heiß, dass die Scheiben beschlagen und die Kupplung bockt – weniger
wohlhabenden Mexikanern sind solche Kleinigkeiten so egal, wie sie es einst den
Nachkriegsdeutschen waren.


Der aktuelle Sedan alias Vocho steht mit 77000 Pesos, etwa 6500 Euro, auf der
Liste, die Konkurrenten sind teurer. Und komplizierter. „Das ist ein burrito“,
sagt Perez, ein Eselchen. Treu, zuverlässig, pflegeleicht und in Ernstfällen
Sofortmaßnahmen zugänglich. Die Benzinpumpe lässt sich mit dem Seidenstrumpf
abdichten, der Türstöpsel mit dem gebogenen Draht anheben, und Ersatz findet
sich an den interessantesten Orten. Ein Taxifahrer berichtet, er habe einmal in
der Provinz nach Ersatzteilen gesucht. „In der Apotheke“, hieß es, und da gab es
sie tatsächlich. Auch von Notgeburten auf dem Rücksitz wird berichtet. Angeblich
wurde der Vocho nach Unwettern schwimmend gesehen.


Allein die Taxifahrer! Nur durch die Stadt Mexiko mit ihren 20 Millionen
Menschen scheppern 80000 meist grün-weißer Vocho- Droschken. Der Beifahrersitz
wurde entfernt, was Gästen das Einsteigen im Fond erleichtert und bisweilen auch
Kriminellen, die ihre Kunden in die Mitte nehmen und zum nächsten Geldautomaten
befördern lassen. Ältere Baujahre tragen eifrig dazu bei, dem Moloch die Luft zu
verpesten, weshalb die linke Stadtverwaltung die Dreckschleudern in Rente
schicken will. Für den Erwerb moderner Viertürer zahlt sie Zuschüsse, die
Auswahl ist jetzt groß geworden. Der Markt wird überschwemmt, seit Mexiko zur
nordamerikanischen Freihandelszone gehört. Bei VW ist inzwischen eine eckige
Kiste mit Frontantrieb der Renner, sie heißt Pointer und wird aus Brasilien
importiert.


So hält die Zukunft Einzug, aber bei Benjamin Perez und seinen Kollegen ist noch
manches wie früher. Im Presswerk stanzen noch 1000 Kilogramm schwere Stempel aus
dem Hause Weingarten wie 1964 die Vordertüren aus dem Metall. Am trägen
Fließband bohren und schrauben unter den Altaren der Jungfrau von Guadalupe noch
richtige Menschen. Der vormalige Gouverneur von Puebla hat mal gesagt, in seiner
Gegend gebe es zwei Kunsthandwerke: Eine regionale Bastelarbeit und den Vocho.
50 Meter weiter justieren computergesteuerte Roboterarme die Modelle Jetta und
den New Beetle, der nur hier gebaut wird, seit 1998 etwa 625000 Mal. Bei der
Expo in Hannover stand der Käfer-Enkel im mexikanischen Pavillon und hängt jetzt
in mehrfacher Ausführung als neue Galionsfigur am Eingang zum VW-Werk.
Schneller, komfortabler. Und viel teurer.


Erinnerung, spring an


Es ist ein Jammer. Romantiker werden beim Besuch leicht sentimental, es genügt
der Geruch von Venyl, das Geräusch der Hupe, das Röhren des Motors. Man erinnert
sich an nächtliche Urlaubsfahrten und die Panne hinter Innsbruck, zwei Tage
später war ein neuer Vierzylinder installiert, das lohnte sich beim Käfer. Man
denkt daran, wie die BMWs im Schneematsch steckten und der Käfer den Berg
bezwang. Der Begleiter aus der Werbeabteilung berichtet von der Bitte ehemaliger
VW-Mitarbeiter aus Wolfsburg, sich nochmal hineinzusetzen. „Die erzählen dann
ihr ganzes Leben.“


Die abschließende Vocho-Auflage wird an diesem Donnerstag vorgestellt. Sie trägt
den Titel „Ultima Edicion“, ist in zwei Farben mit Reminiszenzen wie
Weißwandreifen zu haben und trägt unter anderem das Logo von Wolf und Burg auf
dem Lenkrad, für das der Designer einst zehn Pfennig pro Ausgabe bekam. Die
Nachfrage soll zeigen, wann endgültig Schluss ist, was im günstigen Fall
vielleicht doch noch dauert. Wenn er darf, dann wird Benjamin Perez jedenfalls
auch den letzten Vocho bis zum Ausgang begleiten. „Wie einen Sohn“, sagt er.
Vielleicht gibt er ihm sogar einen Kuss.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.08.2003, 03:38
Benutzerbild von andreas 1,2 & 3,2
andreas 1,2 & 3,2 andreas 1,2 & 3,2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2001
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 3.616
andreas 1,2 & 3,2 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Beitrag

dort heißt er vocho
und anderswo:

Aama in Kerala
Beetle of Bug in Amerika
Bjalla in IJsland
Bobble in Denemarken
Bocho in Costa Rica
Bocho in Mexico
Bogár in Hongarije
Bolillo in Puerto Rico
Broasca in Roemenië
Brouk in Tsjechië
Buba in Joegoslavië
Buba in Kroatië
Buba in Macedonië
Bubbla in Zweden
Carocha in Portugal
Cepillo in Dominicaanse Republiek
Chäfer in Zwitserland
Chrobak in Slovenië
Coccinelle in Frankrijk
Cuca in Guatemala
Cucarachita in Honduras
Duiwel in Zuid-Afrika
Escarabajo in Chili
Escarabajo in Spanje
Escarabat in Catalonië
Escaravello in Galicia
Fusca in Brazilië
Garbus in Polen
Gin-Kwe in Taiwan
Hanfusa in Noorwegen
Kabutomushi in Japan
Käfer in Duitsland
Kereta Kura-Kura in Maleisië
Kever in Nederland
Kodok in Indonesië
Kupla in Finland
Maggiolino in Italië
Pagong in Filippijnen
Pichirilo in Ecuador
Pornikas in Estonia
Skaraveos in Griekenland
Vabalas in Litouwen
Vosvos in Turkije

__________________
... und wieder ein unqualifizierter beitrag vom andreas


Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.08.2003, 03:41
binford-tools binford-tools ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2002
Ort: 407 RHEYDT / RHLD.
Beiträge: 982
binford-tools
Lächeln

Klasse!
Wo hast du das denn her?
4-Zylinder Grüsse,
Marcel.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.08.2003, 03:45
Benutzerbild von andreas 1,2 & 3,2
andreas 1,2 & 3,2 andreas 1,2 & 3,2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2001
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 3.616
andreas 1,2 & 3,2 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Beitrag

@marcel

google machts möglich:
http://www.ploon.nl/lvwcn.com/forum/messages/73.html

ich hatt schon mal so eine übersicht, find den alten link nimmer.
__________________
... und wieder ein unqualifizierter beitrag vom andreas


Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.08.2003, 07:18
Henning Henning ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 286
Henning
Unglücklich

schniiiiiiiieeeef

lange nix mehr so trauriges gelesen

Gruß, Henning - der gerade mal die Karosse seine 70'er Clementine angeguckt hat, die seit Jahren auf dem Hof rumgammelt und sich fragt, ob sie nicht vielleicht doch noch 'ne Chance verdient hat?!?
__________________
a = F / m
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13.08.2003, 07:43
Benutzerbild von andreas 1,2 & 3,2
andreas 1,2 & 3,2 andreas 1,2 & 3,2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2001
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 3.616
andreas 1,2 & 3,2 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Beitrag

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:<HR> ob sie nicht vielleicht doch noch 'ne Chance verdient hat [/quote]

aber hallo,
erwecke clementine mal wieder schön zu leben!
__________________
... und wieder ein unqualifizierter beitrag vom andreas


Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 13.08.2003, 12:19
Benutzerbild von tiptronicman
tiptronicman tiptronicman ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2003
Ort: 88250 Weingarten
Beiträge: 220
tiptronicman
Beitrag

Hallo Zusammen,

toll daß Ihr den Urahn aller Porsches nicht vergessen habt und Ihm einen würdigen Abschied bereitet.
Ich habe mich so an den Käfer gewöhnt, daß ich eigentlich davon ausgegangen bin, er würde mich überleben, nun scheint also endgültig der Abschied gekommen, obwohl totgesagte ja bekanntlich länger leben.

Damit verläßt uns jetzt also der letzte luftgekühlte mit Heckmotor, schlechthin das ORIGINAL (das niemals durch einen Golf mit "Käferoptik" ersetzt werden kann).

Lebwohl Käfer, ich werde dich vermissen.

Gruß, Sven

(Und nicht nur einer der 21,5 Millionen wird immer bei mir in der Garage stehen)
__________________


"Racing is life ! Anything that happens before or after is just waiting " (Steve McQueen)
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 13.08.2003, 21:59
binford-tools binford-tools ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2002
Ort: 407 RHEYDT / RHLD.
Beiträge: 982
binford-tools
Beitrag

HENNING! Laß ihn nicht sterben...!

@Sven: Er wird auch nie in Vergessenheit geraten - dafür verdanken Millionen Menschen ihm einfach zuviel.
Und dann sind da ja noch all die schönen Treffen im Jahr...

Werden morgen mit dem hellblauen eine Gedächtnisfahrt machen

Viele Grüsse,
Marcel.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 23.11.2008, 16:05
jklm985
 
Beiträge: n/a
Rotes Gesicht that's the one!

supportive! ! supportive! ! supportive! ! supportive! ! supportive! !



Von Admin: Die Links wurden auch gelöscht !

Geändert von Stefan917/10 (23.11.2008 um 18:03 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 23.11.2008, 16:13
Benutzerbild von thomas.d.
thomas.d. thomas.d. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2006
Ort: Räbke/Elm
Beiträge: 750
thomas.d. befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
...lass es einfach sein!
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2001-2018 by Elfertreff.de - Sämtliche PORSCHE Bezeichnungen und Logos unterliegen dem Copyright der Dr. Ing. h. c. F. Porsche AG ! Das Forum ist ein unabhängiges Forum und hat keinen Bezug zur Porsche AG