Elfertreff.de
 
 
 
 
       

Zurück   Elfertreff - Das 911 & Porsche Forum > Fahrzeugforum für Porsche 911 > Porsche 911

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 29.06.2018, 15:42
Benutzerbild von Flojo
Flojo Flojo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2012
Ort: FFM
Beiträge: 2.108
Flojo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Echt sauber!!
__________________
Gruß, Flo (911SC, '79) 0172-6141999
https://www.instagram.com/911garage_germany
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 30.06.2018, 11:09
Benutzerbild von Fred67
Fred67 Fred67 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2016
Ort: Rheinland
Beiträge: 99
Fred67 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Wahnsinn! Bin begeistert von deinen handwerklichen Fähigkeiten
... und so nebenbei: Schöne Panerai
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 30.06.2018, 22:37
Benutzerbild von minollerelf
minollerelf minollerelf ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2016
Ort: MH
Beiträge: 69
minollerelf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Echt tolle Arbeit
__________________
Luftgekühlte Grüsse aus NRW
Alex
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 01.07.2018, 12:08
Benutzerbild von b.caliente
b.caliente b.caliente ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2013
Ort: Münsterland
Beiträge: 504
b.caliente befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hallo Bruno,

tolleSrbeit - Lackfarbe und gebürsteter Targabügel
gefallen mir sehr.

Die Abschlußleise hinten an der Heckablage hat meiner nicht.

Grüße
Andreas
__________________
911 SC Targa MJ 82 930/16
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 01.07.2018, 16:11
Benutzerbild von AndrewCologne
AndrewCologne AndrewCologne ist gerade online
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2014
Ort: Köln
Beiträge: 338
AndrewCologne befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von Fred67 Beitrag anzeigen
... und so nebenbei: Schöne Panerai
🙂 Eine 372, für mich eine der schönsten Panerai.
__________________
- 911 SC 3.0, Bj 82, 180PS, unischwarz
- VW Oval-Käfer Export, Bj 1955, 30PS, Stratosilber
- VW Brezel-Käfer, Bj 1950, 24,5 PS, Grau
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 13.07.2018, 13:19
Benutzerbild von AndrewCologne
AndrewCologne AndrewCologne ist gerade online
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2014
Ort: Köln
Beiträge: 338
AndrewCologne befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Projektabschluss

Noch einmal final den Lack kneten und von der Kontamination der letzten Monate befreien sowie für die finale Maschinenpolitur abkleben.



Fertich ....















__________________
- 911 SC 3.0, Bj 82, 180PS, unischwarz
- VW Oval-Käfer Export, Bj 1955, 30PS, Stratosilber
- VW Brezel-Käfer, Bj 1950, 24,5 PS, Grau

Geändert von AndrewCologne (27.08.2018 um 13:11 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 13.07.2018, 14:40
Benutzerbild von b.caliente
b.caliente b.caliente ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2013
Ort: Münsterland
Beiträge: 504
b.caliente befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Toller Wagen!

Steht das Targa-Dach an der Fahrerseite etwas hoch?
Bei mir sieht das genauso aus.

Grüße
Andreas
__________________
911 SC Targa MJ 82 930/16
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 14.07.2018, 09:02
Benutzerbild von Fred67
Fred67 Fred67 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2016
Ort: Rheinland
Beiträge: 99
Fred67 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Oh Mann, die Karre ist wirklich total hässlich!!!
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
... Den Wagen kannst Du wirklich sehr gerne in meine Garage schieben, damit Du ihn nicht mehr sehen musst Einfach klasse, das Ding
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 30.01.2019, 16:23
cobaltblau02 cobaltblau02 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2009
Ort: Köln
Beiträge: 48
cobaltblau02 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Porsche Auslieferinformation

Anekdote:
Im Vorgriff auf unsere Karosserierestauration hatte ich vorab in einem Autolackfachhandel den Porsche-Farbton 624 (anthrazitmetallic) als konventioneller Basislack mischen lassen.
Eine Mischprobe an einer verborgenen Karosseriestelle mit der Ursprungslackierung ergab, dass der von dem Lackfachmann gemischte Lack zu 100 %-Prozent mit dem ursprünglichen Farbton 624 übereinstimmt.

Überrascht war ich dann, als die Porsche AG in ihren Werksauslieferinformationen mir entgegen ihrem eigenem Originallackschild eingestanzte Lacknummer 624 eine Daimler-Benz Lacknummer (DB 172) in einem Mercedes-Anthrazitfarbton nannte.

Dieser Mercedes-Lack ist auch nicht identisch (andere Rezeptur) mit dem Porsche-Lack.

Meine darauffolgende Intervention konnten sie letztendlich nicht klären und blieben bei ihrer Mercedes-Lacknummer.
Welcher Wahrheitsgehalt haben dann die – nach meiner Meinung überteuerten - Werksauslieferungsinformationen?
Wenigstens die Motor - und Getriebenummern stimmen überein.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Lack 624 9 3.JPG (71,9 KB, 30x aufgerufen)
Dateityp: jpg Porsche AG Auszug.JPG (65,2 KB, 41x aufgerufen)
Dateityp: jpg 911 GA Bühne.JPG (98,6 KB, 41x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße aus Köln

Bruno

Porsche 911 S 2.7 Targa von 75
VW Käfer 1302 Cabrio 1600 von 72
Landcruiser J7 mit "H" von 87

Geändert von cobaltblau02 (30.01.2019 um 21:07 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 08.02.2019, 11:36
Benutzerbild von AndrewCologne
AndrewCologne AndrewCologne ist gerade online
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2014
Ort: Köln
Beiträge: 338
AndrewCologne befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Wenn es kalt ist und es sich draussen gesalzen hat, gehts an die Innereien.

Der Motor ölte etwas an den Unterkanten der Nockenwellengehäuse. Die Enden der Ölrücklaufrohre waren definitiv undicht, die Rohre kann man mit Daumen und kleinem Finger drehen. Evtl. gibt es auch Ölverlust zwischen Köpfen und Nockenwellengehäuse, mal sehen. Nach Abbau der NW-Gehäuse. um später die Rücklaufrohre zu montieren, werden auch direkt die Köpfe, sprich Ventilschäfte und alles Andere geprüft. Zudem scheint der Simmering am Motor undicht zu sein, da es zwischen Motor und Getriebe etwas ölte.
Der Motor wurde vor Erwerb des Wagens in den USA laut Verkäufer "mal gemacht", und hier wollen wir prüfen inwieweit da was gemacht wurde.
Neue Stehbolzen hatte er definitiv bekommen.

Den Motorrumpf selber lassen wir zusammen, ebenso Kolben und Zylinder, falls uns nichts anderes erwartet, da der Rumpf nicht ölt, ein idealer Ölverbrauch anliegt, der Öldruck voll nach Vorgabe existiert und eine Druckverlustprüfung an allen Zylindern jeweils ca. 5-6% Verlust ergeben hat.


Motorausbau samt Getriebe.




Ran an den Ständer




Abbau der K-Jet




Von unten wurden sodann die Krümmer (911S 1975) abmontiert. Kein Bolzen abgerissen, diese wurden aber alle entfernt und werden durch neue ersetzt.




Beginn der Demontage. Wir haben zudem vorab mit Messuhr die Steuerzeiten interessehalber gemessen, diesen lagen im Bereich der Werksvorgabe.






Die Kipphebelschäfte waren dicht, aber zwei von ihnen auf Auslassseite sind aus der vorgegebenen Position gewandert




Kette und Kettenführungen sind im guten Zustand.
Es wurden in der Vergangenheit hydraulische Kettenspanner nachgerüstet, diese wurden demontiert und geprüft.




Gute Nacht .... morgen ist ein neuer Tag!

__________________
- 911 SC 3.0, Bj 82, 180PS, unischwarz
- VW Oval-Käfer Export, Bj 1955, 30PS, Stratosilber
- VW Brezel-Käfer, Bj 1950, 24,5 PS, Grau

Geändert von AndrewCologne (08.02.2019 um 11:48 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 09.02.2019, 08:35
Benutzerbild von 911SC-81
911SC-81 911SC-81 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2016
Ort: Ruhr Valley
Beiträge: 154
911SC-81 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
.... moin, mein Neid hast Du und Neid muss man sich erarbeiten

... klasse Arbeit und klasse Doku
__________________
mit freundlichem Glückauf
Sascha
Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen
911SC-Mj.81 mit ohne Extraausstattung
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 11.02.2019, 10:17
Benutzerbild von Stefan917/10
Stefan917/10 Stefan917/10 ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 08.2001
Ort: Rodgau
Beiträge: 4.481
Stefan917/10 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Top ! Gefällt mir sehr gut
__________________



Gruß Stefan

I am not young enough to know everything ..... James Matthew Barrie
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 12.02.2019, 15:54
Benutzerbild von Flojo
Flojo Flojo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2012
Ort: FFM
Beiträge: 2.108
Flojo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Super!

Übrigens: Backofenreiniger ist genial um den Block (Alu/Guß) zu reinigen.
Aber nicht über Nacht einwirken lassen!
Sondern nach 10-15 Minuten mit Borstenpinsel aufreiben und abspülen.
__________________
Gruß, Flo (911SC, '79) 0172-6141999
https://www.instagram.com/911garage_germany
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 13.02.2019, 22:29
Benutzerbild von Helleger
Helleger Helleger ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2008
Ort: Garbsen
Beiträge: 38
Helleger befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von cobaltblau02 Beitrag anzeigen
Anekdote:
Im Vorgriff auf unsere Karosserierestauration hatte ich vorab in einem Autolackfachhandel den Porsche-Farbton 624 (anthrazitmetallic) als konventioneller Basislack mischen lassen.
Eine Mischprobe an einer verborgenen Karosseriestelle mit der Ursprungslackierung ergab, dass der von dem Lackfachmann gemischte Lack zu 100 %-Prozent mit dem ursprünglichen Farbton 624 übereinstimmt.

Überrascht war ich dann, als die Porsche AG in ihren Werksauslieferinformationen mir entgegen ihrem eigenem Originallackschild eingestanzte Lacknummer 624 eine Daimler-Benz Lacknummer (DB 172) in einem Mercedes-Anthrazitfarbton nannte.

Dieser Mercedes-Lack ist auch nicht identisch (andere Rezeptur) mit dem Porsche-Lack.

Meine darauffolgende Intervention konnten sie letztendlich nicht klären und blieben bei ihrer Mercedes-Lacknummer.
Welcher Wahrheitsgehalt haben dann die – nach meiner Meinung überteuerten - Werksauslieferungsinformationen?
Wenigstens die Motor - und Getriebenummern stimmen überein.
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 13.02.2019, 22:39
Benutzerbild von Helleger
Helleger Helleger ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2008
Ort: Garbsen
Beiträge: 38
Helleger befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Farbcode 624

Hallo...bin ein Leidensgenosse mit einem 78-er 911 SC Targa und der gleichen Farbe Farbnummer. Leider ist aufgrund der heutigen wasserlöslichen Lacke der Ton einfach nicht herzustellen. Bleibt wohl nur die Komplettlackierung. Habe den Spoiler hinten durch normalen Deckel seinerzeit ersetzt. Zu Deinem: Einfach nur erste Sahne... Gruß aus Hannover...
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2001-2018 by Elfertreff.de - Sämtliche PORSCHE Bezeichnungen und Logos unterliegen dem Copyright der Dr. Ing. h. c. F. Porsche AG ! Das Forum ist ein unabhängiges Forum und hat keinen Bezug zur Porsche AG